wie alles begann ...

Seit 1994, nach vielen Jahren Pause vom Paarlauf, begannen Swantje Wolter und Konstantin Hopp mit ihrer Trainerin Andrea Jessen Paarlauf in Kiel wieder aufleben zu lassen.

1995 kam Beate Jessen als Trainerin zum Team dazu, um eine gute Arbeit zu leisten. Mit viel Fleiß und Liebe zu dieser Diziplin liefen Swantje und Konstantin bis 1998 zusammen. Sie wurden Junioren Landes-, Norddeutsche und Deutsche Meister im Paarlauf. Danach beendete Swantje ihre Paarlaufzeit mit Konstantin.

Dieser suchte sich eine neue Partnerin und lief bis 2001 mit Denise Börner.

Der deutsche Vizemeistertitel war der Abschluss einer langen Paarlaufkarriere. Konstantin musste wegen seiner beruflichen Ausbildung aufhören.

Zur selben Zeit begannen Anna Henack und Lukas Koldewey mit dem Paarlaufen. Der schnelle Wechsel nach nur einer Saison, lag leider an der Entwicklung, die Anna schneller wachsen ließ als Lukas.
Lukas musste sich eine andere Partnerin suchen.

In der Klasse Schüler A erreichten Finja Todt und Lukas in den Jahren 2003 und 2004 auf der Landesmeisterschaft den 1. Platz.

Anschließend lief Lukas zwei Jahre mit Justine Wagner.

Justine und Lukas wurden 2006 Deutsche Jugend Vizemeister.

Seit September 2006 läuft Lukas mit Anna Daniel in der Juniorenklasse. In der Saison 2007 belegten sie bei der Landes-, Norddeutschen und Deutschen Meisterschaft den ersten Platz.

 

Anna und Lukas waren schon im Jahr 2008 in der Juniorenklasse erfolgreich. 2009 stand nun der Start in der Meisterklassse an. Nachdem die beiden ihre Trainer verlassen hatten und nun von Joachim Quirin und Swantje Gebauer trainiert wurden, mussten sie sich den erfahrenen Landesmeistern und Vereinskameraden Jasmin Halemba und Konstantin Hopp stellen.

Anna und Lukas wurden Landesmeister und brachten von der Norddeutschen Meisterschaft ebenfalls Gold mit nach Hause. Nachdem sie in Heilbronn Deutsche Vizemeister wurden, belegten sie auf der Europameisterschaft in Portugal den fünften Platz.

Nach der Europameisterschaftsteilnahme beendeten Anna und Lukas ihre gemeinsame Laufbahn.

 

 

Konstantin fand nach vier Jahren Pause, seine Lust am Paarlaufen wieder und startete mit Emily-Charlott Rieck 2006 in der Meisterklasse.

Sie wurden in ihrer ersten Saison Landes- und Norddeutsche Meister und erreichten auf der Deutschen Meisterschaft ebenfalls den 1. Platz.

Nach der Saison 2007 trennten sich Emily Rieck und Konstantin Hopp. Für Konstantin stand fest, dass er weiterlaufen wollte. Er fragte Jasmin Halemba. Die beiden trainieren seit September 2007 miteinander. Sie wurden 2008 Landes- und Norddeutsche Meister und Deutsche Vizemeister. 

Nach einer Schaffenspause 2009 starteten Jasmin und Konstantin 2010 in die neue Saison. Sie wurden Landes-, Norddeutsche und Deutsche Meister 2010. Aufgrund ihrer sehr guten Leistungen wurden sie zunächst für die Europameisterschaft in Vic/Spanien nominiert. Auch hier konnten sie wieder die Kampfrichter überzeugen und wurden mit dem 4. Platz belohnt. Der DRIV entschied kurzfristig Jasmin und Konstatin auf die Weltmeisterschaft in Portimao/Portugal zu schicken. Für die Läufer und die REG Kiel war dies etwas ganz besonderes, da bis zu diesem Zeitpunkt noch nie ein Paarlauf-Paar der REG Kiel für eine Weltmeisterschaft nominiert worden war!

Im Dezember 2010 war es soweit - Jasmin Halemba und Konstantin Hopp erliefen sich in einem stark besetzten Feld von 9 Paaren einen sensationellen 5. Platz! Die Freude bei den Läufern war genauso groß, wie bei den Trainern! Andrea Jessen- Busche, Beate Jessen und ihr Choreograph Alasdair Linfoot waren total begeistert!

 

Zum Ende ihrer erfolgreichen Saison 2010 haben Jasmin Halmba und Konstantin Hopp ihre gemeinsame Laufbahn beendet.

In der Saison 2009 entdeckten unsere Trainerinnen Andrea Jessen-Busche und Beate Jessen in den REG Läufern Lara Leonie Kalwis und Lasse Lommel ein neues Paarlauf-Paar. Die Zusammenarbeit klappt prima und brachte allen viel Spaß. Bei den Landesmeisterschaften 2009 konnten Lara und Lasse ihren ersten Erfolg mit dem 1. Platz in der Juniorenklasse Paarlauf verbuchen und erliefen sich anschließend auf der Deutschen Meisterschaft in Heilbronn den 2. Platz.

Die nächste Saison war nicht weniger erfolgreich für das Junioren-Paar. Sie wurden nicht nur Junioren-Landesmeister und -Norddeutsche Meister, sondern erreichten auch auf der Deutschen Meisterschaft einen guten 2. Platz.

Leider musste das Training in der Saison 2011 vorerst beendet werden. Wir drücken natürlich ganz fest die Daumen, damit die Beiden schnellstmöglich das Training wieder aufnehmen können!